Sonntag, 30. Oktober 2011

Die Sache mit den Ohren

Ein Briard hat einen großen Dickschädel Kopf. Dazu gehören natürlich große Ohren. Deshalb hören wir auch so miserabel gut. Diese Ohren sind mit Fell überzogen. Das Fell ist soooo lang, daß es auch wunderbar beim Trinken in unserer Wasserschüssel gewaschen werden kann. Leider wächst das Fell auch in den Ohren, was die Tierärztin und Frauchen nicht so gut finden. Deshalb muss das in regelmässigen Abständen raus. Da fiezeln sie mit Pinzette, Wattepads und Ohrenreiniger an mir rum, ekelhaft. Kann man das nicht einfach so wachsen lassen, wie Mutter Natur es vorgesehen hat. Nein, da muss alles raus und sauber gepflegt sein. Als Ausrede, damit sie an mir rumziepfen können, heisst es dann, dass ich eine Ohrenentzündung bekäme, wenn die Ohren nicht sauber sind. Pah, als ob solche Ohren sich entzünden würden. Ich würde das Fell in den Ohren gerne wuchern lassen, das hält schön warm und wenn es dicht genug ist, hab ICH eine Ausrede, denn ich höre ja nichts mehr :-)

Kommentare:

  1. Die Haare in den Ohren sind zuständig für das selektive Hören, deswegen müssen die bei uns da bleiben wo sie sind :) Ja bin ich denn ein braver Hund, oder was?!

    immer lieb aber doch nicht brav,
    Dixie und die schwarzen Banditen

    AntwortenLöschen
  2. Bravo Dixie, DASS nenn ich Durchsetzungsvermögen ;-) liebe Grüsse an Dich und die beiden schwarzen Rabauken (meinen Bruder im Geiste "Mani" und die scharfe "Chillieschote")
    Euer Phoebi

    AntwortenLöschen