Sonntag, 15. Januar 2012

Silvesterknallerei - heute noch?

Bekanntermassen bin ich ein Briard. Und Briards sind nicht gerade leise Hunde. Aber was da an Silvester vor unserem Haus los war, stellt jeden Briard in den Schatten. Um Punkt 12 Uhr NACHTS, während jeder normale Briard sein wohlverdientes Nickerchen hält, brach die Hölle los. Es knallte und zischte, es blitzte und leuchtete, es krachte, sämtliche Nachbarn waren draussen und ich war total entsetzt. Frauchen und Herrchen machten einen auf betont normal und gelangweilt, was mich aber nicht davon abhielt zu bellen, was das Zeug hielt. Erst als Frauchen mein Esi holte und Zerrspiele veranstaltet wurden, konnte ich mich beruhigen. UND JETZT DAS!!!! Frauchen hat mir mit ruhiger Stimme erklärt, daß die alle spinnen da draussen, das das aber nur ein paar Minuten dauert und alles danach wieder gut ist. Pahhhh, von wegen. Irgendwelche Witzbolde scheinen sich Teile von der Knallerei aufgehoben zu haben und veranstalten in regelmässigen Abständen fast jeden Abend nochmal so ein Spektakel. Selbst Hundebesitzer, die eigentlich wissen sollten, was sie den wichtigsten Mitbewohnern ihres Hauses antun, machen das. Nehmen wir nur mal unsere Nachbarn: die haben auch einen Hund. Ich will hier nicht abfällig werden, aber dieser Hund (ein Rüde und ich lege mich auch gerne mit ihm durch den Zaun an) darf nur in den Garten um sein Geschäft zu machen. Er ist immer ganz neidisch, wenn ich ihm erzähle, was ich alles wieder erlebt habe, während wir unser Gassigänge machen. Ein trauriger Fall. Selbst diese Nachbarn knallen in der Gegend rum, sobald es dunkel wird. Ist das normal? Frauchen schüttelt nur den Kopf und murmelt Verwünschungen vor sich hin. Ich bin schon ganz heiser, weil ich mich jedesmal fürchterlich erschrecke :-( Wie schlimm ist das erst für den Hundekumpel nebenan, denn die Knallerei findet ja quasi bei ihm im Wohnzimmer statt.... MENSCHEN eben !!!!!

Kommentare:

  1. Ich hasse solche Geräusche! Wie ätzend ist das denn - jetzt noch! Puh, und der arme Kollege nebenan.....
    Ich habe dich jetzt endlich mal bei mir verlinkt - wollte ich schon längst gemacht haben.
    Liebes sonntag Abend WauWau von der Joy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Phoebi,
    ich war froh als dieses Silvester endlich vorbei war. Diese Knallerei war gruselig. Wir wohnen ja in einem Dorf, wo jeder zweite Einwohner einen Hund hat, aber du glaubst nicht was hier los war. Wenigstens haben wir jetzt unsere Ruhe. Das es bei euch immer noch knallt ist ja furchtbar. Die Knalldinger müssen doch mal alle werden. Du tust uns richtig leid.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  3. Knallköpfe lieben die Knallerei. War das nun abfällig?
    Ich wünsche dir dass die mit den doofen Geräuschen bald aufhören!

    liebe Grüße,
    Dixie

    AntwortenLöschen
  4. A B S O L U T B E S C H E U E R T !!!
    In diesem Jahr gab' es für manch einen wohl zuviel Weihnachtsgeld, denn die Kanllerei war auch bei uns viel intensiver, als sonst. Bei uns begann das Spektakel schon um 23.30 Uhr; da fragt man sich warum dann alle anderen noch Silvester feiern! Glücklicherweise sind hier nur wenige auf die Idee gekommen, Feuerwerkskörper zu "bunkern" und so gab es hier zumindest ab dem 2. Janurar keine Knallerei mehr. Ich finde die Knallerei zwar nicht so schlimm, aber irgendwann ist es ja auch mal genug!
    LG, Enya

    AntwortenLöschen