Mittwoch, 7. März 2012

Das Briard ABC - B

B wie Benehmen oder Briard

Benehmen, vorzugsweise Gutes, ist eklatant wichtig, wenn man als guterzogener Briard durchs Leben gehen will. Wenn man sich gut benimmt, hat das schon mal den Vorteil, daß man permanent Leckerlis in Form von selbstgebastelten Hundekeksen abgreifen kann.
Außerdem darf man dann viel öfter zu gesellschaftlichen Ereignissen, wie den familieneigenen Gardaseeurlaub oder den Gang durch die Fußgängerzone mit. Und ich bin sehr gerne dabei, wenn meine Nichtfellträgerin ihre neueste Handtasche in der Stadt anderen Frauen zeigen möchte. Da diene ich quasi als schmückendes Beiwerk, denn vor schwarzem Fell, wirkt eine braune Ledertasche ja bekanntlich besonders gut.
Ein wenig nervig finde ich allerdings die Horden von kleinen Menschen, die mich mit einem übergroßen Teddybären verwechseln und mir ständig meine Frisur zerzausen. Aber da bin ich stoisch und lasse es über mich ergehen. Denn ich bin ja gut erzogen und habe Benehmen, ergo, Leckerlis ;-)

Ein Briard hat ja nicht vom ersten Atemzug an gutes Benehmen. Nein, da muss man schon eine Lehre von ca. 2 Jahren durchlaufen, eventuell muss der eine oder andere die Ausbildung verlängern. Denn so eine Ausbildung ist ganz schön schwer. Nein, nicht für mich, ich habe das relativ schnell kapiert, für den Zweibeinigen Ausbilder. Der muss schliesslich konsequent sein und das können manche so gar nicht.
Herrchen findet ein gutes Benehmen beim Joggen sehr wichtig. Denn wenn ich ihm ständig zwischen die Gräten laufen würde, wird das nix mehr mit seinem Marathon. Also laufe ich brav vor ihm her und bleibe ab und zu stehen um auf ihn zu warten. Er hat ja nur zwei Beine, deshalb ist er viiiieeeeel langsamer als ich. Den Rest der Strecke laufe ich neben ihm her, damit er direkt mitbekommt, wie gut mein Benehmen heute wieder ist: Leckerlis ;-)

Bei Oma oder Opa  ist gutes Benehmen bei einem Briard gleichzusetzen mit "ichlegeihnendenKopfaufdenSchoßundsehehungrigaus". Wenn ich dann besonders lieb gucke: Leckerlis ;-)




Kommentare:

  1. Und ich dachte, nur ICH würde immer nur in Zusatzeinkommen="dafür-tue-ich-was-nötig-ist Einheiten" denken. . . aber es scheint, auch Briards (oder wenigstens einer) tun das. Cool! Da können wir uns gegenseitig Tipps geben!:))
    LG, Enya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Enya, wenn Dir was Neues einfällt, her damit ;-)
      Schlabberbussi, Phoebi

      Löschen
  2. Phoebi,

    du hast alles perfekt und auf den Punktgenau erfasst und erkannt.
    Nur so kann die Welt bestehen - für uns fellige Vierbeiner.
    Ach, was sind wir doch im nullkommanichts lernfähig !!! :-)))

    Warum sind eigentlich die Zweibeiner weltbeherrschend ?????
    Du weißt, was ich meine.

    Dicke Grüße
    dein Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yes, Angus, I know, what you mean ;-))))))
      Schlabberbussi, Phoebi

      Löschen
  3. Das hast Du genau richtig erkannt, Phoebi, Großeltern sind am besten zu nehmen, da reicht ein Blick und sie schmelzen dahin :-)
    Ich soll auch noch viel lernen, hab ja auch Lust dazu, aber ich habe keinen Bock darauf, auf das-in-die-Leine-beißen zu verzichten, da können die machen, was sie wollen und zwar alle wie sie da sind, basta ! AMY

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bleib so, wie Du bist Amymaus :-)
      Schlabberbussi, Phoebi

      Löschen