Montag, 2. April 2012

Summa cum laude - 4

Samstag durfte ich wieder zur Hundeschule. Frauchen hat noch getönt, wie toll ich diese Woche alles gemacht hätte und wir würden keine Hundeschule mehr brauchen, denn ich könnte ja alles usw.
Hehe, da hab ich ihr aber gezeigt, wo der Hammer hängt ;-)
Aber der Reihe nach:
Wir kamen vor Kira an und der Hundetrainer hat uns gleich zum Rapport gebeten. Das hat mir gar nicht gefallen, denn ich wollte viel lieber an den Duftmarken der vor mir dagewesenen Wuffis schnüffeln. Aber wer nimmt schon auf meine Bedürfnisse Rücksicht? Keiner! 
Ich habe es dann mit passivem Widerstand probiert und jegliches Kommando ignoriert, indem ich demonstrativ in die andere Richtung guckte. Frauchen hat gelockt, ist rückwärts gelaufen, hat die Leine zu Hilfe genommen und hat sich richtig zum Affen gemacht. Stoisch habe ich mir den Boden des Geländes beguckt, fand die Spielgeräte super interessant, zählte die Latten des Zaunes genau durch und habe mich wirklich beherrscht, die Wiener Würstchen mannhaft zu ignorieren. Ratlosigkeit seitens Frauchens, gute Ratschläge seitens des Trainers, Ignoranz seitens des Briards. Der Trainer meinte noch, ich sei ein seeeehr sensibler Hund und dürfte keinesfalls mit Druck zu Übungen genötigt werden. Jaaaa, das hat er gut erkannt. Ich bin ein äusserst feinfühliger Vertreter meiner Rasse und hasse es, wenn man mich zwingt, etwas zu tun, was ich gerade überhaupt nicht will. Vielmehr will ich freundlich gebeten werden. Dann kann es sein, daß ich auch sofort reagiere. Frauchen war völlig ratlos und sagte, daß ich die ganze Woche suuuuuper gut gearbeitet hätte und sie sei überzeugt gewesen, daß ich heute eine 1 mit riesigem Stern verdienen würde. Der Trainer meinte, da ich so ein Sensibelchen sei, müssten wir noch mehr an der Bindung arbeiten und ich sei ja erst das zweite mal da und es seien so viele andere Gerüche hier und ich sei so sensibel und draussen stünden noch andere Hunde und Kira würde auch warten und ich würde sie riechen und überhaupt kann man nicht erwarten, daß man nach einer Stunde Training gleich einen riesigen Erfolg sehen würde und ich sei ein sehr sensibler Hund und es ginge alles nur in kleinen Schritten und man dürfe nicht die Geduld verlieren und eventuell sollte man die Hunde vorher auf jeden Fall 10 Minuten spielen lassen und ich sei ja sensibel und wenn eine läufige Hündin dabei ist, ist es sowieso schwierig und ich bin so sensibel und Frauchen hätte heute nicht die richtige Einstellung, sondern würde gleich von Anfang an negativ  denken, daß ich das sowieso nicht machen würde und sie müsste noch viel mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken.
Pfff Frauchen, stimmt alles nicht. Ich hab nur die ganze Woche schon gezeigt, daß ich das ja alles kann. Du weisst es ja schon und den Trainer hat das nicht zu interessieren, weil nur Du mir wichtig bist, deshalb hatte ich keine Lust, hier den Zirkusclown zu spielen, denn ich bin ja so sensibel. Wenn wir wieder unter uns sind, darfst Du das gerne wieder probieren, dann mache ich wieder mit!!!!!
Wie, Du willst, daß ich das immer mache? Auch vor anderen? Vor dem Trainer und Kira? Immer, wenn Du mich aufforderst? Echt? Hm.... na gut, ok, aber nur weil Du es bist und vielleicht noch nicht gleich beim nächsten Mal!
Habe ich eigentlich schon erwähnt, daß die Streberin Kira wieder mal Klassenbeste war? Sie hat ausdrückliches Lob von beiden Trainern bekommen. Sie würde sich super gut machen!!!! Anscheinend hat sie vergessen, daß sie die ganze Woche schon bewiesen hat, das sie das kann und es nicht nötig ist, die Trainer zu beeindrucken. Da werde ich sie beim nächsten Spaziergang mal dran erinnern..... :D

Kommentare:

  1. Ich finds halt toll mit Frauchen zu arbeiten.... Hab ja auch mal kurz mit Deinem Frauchen gearbeitet ;-)
    Ich kann den Wienerln NICHT widerstehn, schmatz sabber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt es ja auch, wenn ich mit Frauchen was machen kann, aber ich mag den Hundeplatz nicht ;-)))) Da möchte ich schnüffeln und "Zeitung lesen" :D
      Schlabberbussi, Phoebi

      Löschen
  2. Wer mag schon Hundeplatz und Trainer, überhaupt, wer mag Zwang, keiner von uns. Ich finds toll, wie Du Dich verhalten hast und ich hoffe, Dein Frauchen ist nicht sauer und hat vor Wut die Wiener Würstchen entsorgt oder selber gegessen.
    Pflege und erhalte Dir Deine Sensibilität, lieber Phoebi.
    Ich wünsche Dir frohe (arbeitsfreie) Ostertage. LG. Deine AMY von den 4beinern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Amy, ich danke Dir. Die Würstchen habe ich später doch noch bekommen :D
      Schlabberbussi, Phoebi

      Löschen
  3. Wir sind verwandt, endeutig! Sag mal, kannst du auch so laut spielen wie ich?
    Wuff,
    Dixie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boah, ich bin der Meister im laut Spielen :D

      Grüsse und ein Schlabberbussi an die schwarze Bande, Phoebi

      Löschen