Mittwoch, 18. April 2012

Summa cum laude - 6

Da dachte ich mir beim letzten Mal mal so, ich probier es mit Verweigerung, dann muss ich da nicht mehr hin.
Pfffff, im Gegenteil, Samstags waren wir schon wieder in der Hundeschule. Deshalb hab ich die Taktik gewechselt. Wenn ich denn mitmachen würde, würden sie ja sehen, daß ich Alles kann und ich bräuchte da nicht mehr hin. Gedacht, getan.
Diesmal war Herrchen dran, mit dem Üben auf dem Platz. Wir haben die Grundkommandos der Begleithundeprüfung durchgenommen. So quasi am Platz liegen, bis man mit dem Rasen verwächst, wobei man da nicht mal am Hintern von Kira schnüffeln darf und nicht zwischendrin mal aufstehen und die Lage neu beurteilen darf, oder Leckerlis, die man vorher verloren hat, suchen und aufsammeln, oder einfach pieseln und markieren, oder zu Frauchen gehen, weil man dringend Streicheleinheiten braucht. Nein, man muss liegen bleiben. Und aufmerksam sein. Das kann ich ja. Haben wir ja geübt. Und ich bleibe liegen. Denn ich weiß, ich darf nicht aufstehen. Egal was passiert. Selbst als der komische Mann um mich rumging und in die Hände klatschte. Ich blieb liegen. Auch als er gepfiffen und "Hier" gerufen hat. Nein, ich weiß, nur Herrchen oder Frauchen rufen mich. Wenn jemand anderer ruft, dann bleibe ich liegen. Und ich bin aufmerksam und sehe nur Herrchen an. Denn der ist ja mit Üben dran.
Ich finde, daß er das schon ganz gut macht, das Üben. Obwohl er die ganze Woche nicht da ist. Scheint wohl ein Naturtalent zu sein. Wogegen ich mit Frauchen jeden Tag üben muss, damit sie es lernt. Aber sie ist ja blond. Und bei blonden Frauchen dauert das wahrscheinlich länger, bis sie das können. Deshalb muss ich wohl beim nächsten Mal wieder mit ihr hin. Herrchen und ich können das ja Alles ;-)

Kommentare:

  1. Boah Phoebi, uns scheint das Naturtalent bist du. Muss eine ganz schöne Schufterei sein für dich, bis deine Zweibeiner das alles können.
    Mitfühlende wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die lernen ziemlich langsam ;-)))))
    Schlabberbussi, Phoebi

    AntwortenLöschen